Ein Tag – Die Insel Fehmarn entdecken

Auf der Insel Fehmarn gibt es einen Ort mit dem Namen Orth. Und in ebendiesem Ort gibt es viel Historisches zu entdecken, wie den Hafen mit alten Segelschiffen und alte Bahngleise aus dem 20. Jahrhundert. Zum Ausklingen des Tagesausflug essen wir saftige Burger mit Hafenblick.

Fotos: Yvonne Schmedemann

Hafen Orth

Die Bahngleise auf dem Hafenplatz erinnern noch an die Anfänge des 20. Jahrhunderts, als der Hafen Orth zur Getreideverladung von der Insel zum Festland genutzt wurde. Heute ist der urige kleine Hafen vor allem ein guter Ausgangspunkt für Tagestörns in die Mecklenburger, Lübecker und Kieler Bucht sowie in die Dänische Südsee. Wer auf der Insel bleiben möchte, kann einen Ausflug zum zweieinhalb Kilometer entfernten Leuchtturm Flügge machen oder einfach in Orth bleiben.
In direkter Nachbarschaft zum Hafen liegt eines der größten Stehreviere Europas für Kiter*innen und Surfer*innen. Ein paar Meter weiter gibt es eine große Badebucht mit flachem Wasser, die sich vor allem für Familien mit kleinen Kindern eignet.

Am Hafen, 23769 Fehmarn
hafen-orth.de

WOCHENENDER: Ostseeküste (S.68)

Restaurant Quintings

Das „Quintings“ zu beschreiben, braucht man nur drei Worte: Burger! Pommes! Limos!
Und zwar vom Feinsten. Die Burger werden täglich mit frisch gebackenen Sesam-Buns, regionalem Fleisch oder Fisch und selbst gemachten Saucen zubereitet. Für Veganer*innen gibt es sehr leckere Beanie-Patties aus Bohnen, Karotten und Walnüssen. Die Pommes sind dick und knusprig, die Limos originell und selbst gemacht. Drinnen sitzt man etwas eng, aber umso gemütlicher. Draußen schaut man von der Terrasse auf den Hafen und mit Glück auf einen spektakulären Sonnenuntergang.

Am Hafen 2, 23769 Fehmarn
T 04372 8065110
quintings.de

WOCHENENDER: Ostseeküste (S.70)